10 Handpflegetipps für Gärtner (Anleitung)

10 Handpflegetipps für Gärtner (Anleitung)

Handpflegetipps für Gärtner

Es ist unglaublich befriedigend, wenn Sie Ihre Hände in den Dreck stecken und Ihren Garten wachsen sehen, während Sie jede Pflanze und jeden Baum pflegen. Gartenarbeit kann Stress reduzieren, Kalorien verbrennen und es Ihnen ermöglichen, Zeit im Freien zu verbringen, während Sie gleichzeitig Ihren Garten verschönern und vielleicht sogar einige Ihrer eigenen Lebensmittel anbauen.

Es gibt viele Vorteile, Zeit in Ihrem Garten zu verbringen, und nur sehr wenige Nachteile, aber einer dieser Nachteile ist, dass Gartenarbeit unsere Hände verwüsten kann. So sehr, dass es tatsächlich einen Begriff dafür gibt: Gärtnerhände.



Leute, die viel Zeit im Garten verbringen, stellen häufig fest, dass sie eine Kombination der Zeichen bemerken, die auf die Hände der Gärtner hinweisen, darunter trockene Haut, Hornhaut, rissige Haut, raue Haut, Schmutz in Rissen und unter ihren Nägeln und Nägel, die werden spröde oder leicht spaltbar.

Ein Teil des Problems besteht darin, dass Schmutz leicht Feuchtigkeit aufnimmt (denken Sie daran, wie schnell er Wasser aus der Bewässerung aufnimmt), sodass er Feuchtigkeit aus Ihren Händen stiehlt. Das Arbeiten mit Düngemitteln kann auch Feuchtigkeit entfernen, ebenso wie das häufige Händewaschen, das normalerweise mit dem Ziehen von Unkraut und dem Arbeiten im Schmutz einhergeht. Wenn Sie Ihre Hände als Werkzeuge zum Graben, Ziehen von Unkraut, Hacken, Harken und anderen Gartenarbeiten verwenden, verdickt sich Ihre Haut in Bereichen, die mehr Schutz benötigen, wenn Sie diese Aufgaben regelmäßig ausführen. Natürlich gibt es auch Kratzer und Schnitte von Dornen und Ästen, den Schmutz, der permanent unter Ihren Nägeln, Blasen und Reizstoffen eingebettet zu sein scheint.

Was kann ein Gärtner tun, wenn er einen schönen Garten haben möchte, aber nicht seine Hände opfern möchte, um ihn zu bekommen?

Lesen Sie weiter, um alles zu erfahren, was Sie über Handpflegetipps für Gärtner wissen müssen, damit Sie die Hände von Gärtnern meiden können.

Handpflege für Gärtner

Hier sind 10 Dinge, die Sie tun können, um Ihre Hände sauber, weich und gesund zu halten. Diese Tipps werden sicherlich helfen, aber denken Sie daran, dass Sie tatsächlich in eine Handpflege-Routine einsteigen müssen und dies regelmäßig tun müssen, um Ergebnisse zu sehen und die Hände von Gärtnern in Zukunft zu verhindern.

1. Tragen Sie immer Sonnenschutzmittel.

Tragen Sie immer Sonnenschutzmittel auf, bevor Sie nach draußen gehen. Dies gilt auch für Ihre Hände, unabhängig davon, ob Sie Handschuhe tragen oder nicht. Nicht alle Gartenhandschuhe bieten ausreichend Sonnenschutz, um Ihre Hände stundenlang im Garten zu schützen. Daher müssen Sie den zusätzlichen Schritt ausführen, um Sonnenschutzmittel auf Ihre Hände aufzutragen, bevor Sie in den Garten gehen. Dies hilft Ihnen, Sonnenbrand, Sonnenschäden und vorzeitige Hautalterung an Ihren Händen zu vermeiden.

2. Tragen Sie immer Handschuhe.

Einige Gartenarbeiten sind beim Tragen von Handschuhen schwieriger, daher ist es verständlich, dass viele Gärtner es vorziehen, auf die Handschuhe zu verzichten und ihre Hände direkt in den Schmutz zu legen. Das Tragen von Handschuhen kann Ihnen jedoch dabei helfen, Blasen, Hornhaut, Sonneneinstrahlung, Kratzer, Schnitte, Schmutz unter den Nägeln, schmutzige Hände, brechende oder gespaltene Nägel und trockene, rissige Haut zu vermeiden.

Mit all diesen Vorteilen des Tragens von Handschuhen lohnt es sich auf jeden Fall, sie bei den meisten Gartenarbeiten anzuziehen. In der Regel ist es am besten, mehr als ein Paar Handschuhe zu haben, damit Sie das Paar auswählen können, das für Ihre aktuelle Aufgabe am besten geeignet ist. Zum Beispiel bieten dickere Handschuhe mehr Schutz, dünnere Handschuhe jedoch mehr Geschicklichkeit.

Bonusart : Wenn Sie Ihre Hände mit Lotion behandeln, bevor Sie Ihre Handschuhe anziehen, können Sie Schmutz, der durch den Stoff oder unter die Manschette gelangt, leichter abwaschen.

Tipps zur Handpflege

3. Holen Sie sich einen Nagelhärter.

Nagelhärter sind leicht zu finden und leicht zu verwenden, da sie wie Nagellack wirken. Sie sind klar, so dass selbst Leute, die keinen Nagellack tragen, sie verwenden können, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass sie aussehen, als hätten sie eine Maniküre. Nagelhärter finden Sie in jeder Drogerie oder in jedem Schönheitsgeschäft. Die Anweisungen auf der Flasche zeigen Ihnen, wie oft Sie diese bestimmte Marke anwenden müssen. Die regelmäßige Verwendung eines Nagelhärters kann verhindern, dass Ihre Nägel spröde werden oder splittern.

4. Verwenden Sie Nagelhautöl oder Nagelhautbalsam.

Während Sie in der Drogerie sind und Nagelhärter abholen, suchen Sie auch nach Nagelhautöl oder Nagelhautbalsam. Die regelmäßige Anwendung eines dieser Produkte hält Ihre Nagelhaut weich und mit Feuchtigkeit versorgt und pflegt gleichzeitig Ihre Nägel. Sie können auch Kokosöl für Ihre Nagelhaut und Nägel verwenden, wenn Sie etwas zur Hand haben.

Tipps zur Handpflege für Gärtner

5. Reinigen Sie Ihre Nägel mit einer Nagelbürste oder Zahnbürste.

Während Sie in der Drogerie sind, können Sie eine preiswerte Nagelbürste oder eine weiche Zahnbürste mitnehmen, damit Sie sie immer zur Hand haben, wenn Sie im Garten arbeiten. Sobald Sie Ihre Gartenpflege abgeschlossen haben und wieder im Haus sind, verwenden Sie Ihre Nagelbürste oder Zahnbürste mit etwas Flüssigseife, um den Schmutz unter Ihren Nägeln vorsichtig zu entfernen. Tun Sie dies jedes Mal, wenn Sie im Garten arbeiten, um Ihre Nägel sauber und präsentabel zu halten.

6. Peeling oft.

Der sicherste Weg, Ihre Hände weich zu halten, besteht darin, sie häufig zu peelen. Es gibt viele Peeling-Seifen und Peelings auf dem Markt, sodass Sie problemlos ein Peeling finden können, mit dem Sie den Händen von Gärtnern aus dem Weg gehen können. Sie können auch Ihr eigenes hautweichmachendes Peeling herstellen, indem Sie ein wenig Zucker oder Salz mit fast jedem Öl mischen, das Sie zur Hand haben, einschließlich des Olivenöls, das sich wahrscheinlich gerade in Ihrer Speisekammer befindet.

Wenn Ihre Handpflege-Routine fehlte und Sie jetzt mit rissiger Haut oder Hornhaut zu tun haben, feilen Sie sie vorsichtig mit einem Bimsstein ab, damit sie nicht schlimmer werden.

7. Befeuchten, befeuchten, befeuchten.

Der andere Schlüssel zu weicher Haut ist die regelmäßige Befeuchtung. Dies bedeutet, dass Sie vor dem Anziehen Ihrer Gartenhandschuhe eine Lotion auftragen, diese direkt nach dem Händewaschen nach Beendigung der Gartenarbeit erneut auftragen und den ganzen Tag über regelmäßig Lotion verwenden, unabhängig davon, ob Sie im Garten arbeiten oder nicht. Wenn Lotionen es nicht ganz schneiden, wechseln Sie zu Cremes, und wenn Cremes immer noch nicht ausreichen, suchen Sie nach einer Salbe, die speziell für die Hände von Gärtnern hergestellt wurde.

Wenn Sie Ihre Feuchtigkeitsversorgung auf die nächste Stufe heben möchten, tragen Sie vor dem Schlafengehen Sheabutter oder eine dicke Creme auf Ihre Hände auf und schlafen Sie mit Baumwollhandschuhen, die Ihre Hände bedecken.

8. Halten Sie die Salbe bereit.

Kratzer, kleine Schnitte, Insektenstiche und gereizte Haut gehören regelmäßig zur Gartenarbeit. Daher müssen Sie die Salbe immer zur Hand haben. Auf diese Weise können Sie diese Probleme schnell beheben und Ihre Haut heilen lassen.

Gärtner Handpflege

9. Machen Sie ein Haferflockenbad für Ihre Hände.

Wenn Ihre Haut besonders trocken, juckend oder gereizt ist, können Sie diese Symptome möglicherweise mit einem Haferflockenbad lindern. Dies ist das gleiche Konzept wie ein Haferflockenbad für Ihren Körper, das nur für Ihre Hände miniaturisiert wurde. Mischen Sie einfach warmes Wasser und Haferflocken in einer Schüssel und legen Sie dann Ihre Hände in die Schüssel, um die Schmerzen und den Juckreiz zu beseitigen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Hände mit Feuchtigkeit versorgen, nachdem Sie sie eingeweicht haben.

10. Verwöhnen Sie sich mit professionellen Maniküren.

Sie arbeiten hart, um Ihren Garten zu erhalten und Landschaftsbau sieht am besten aus. Sie sollten dabei nicht Ihre Hände opfern müssen. Selbst wenn Sie kein Maniküretyp sind, ist es eine großartige Möglichkeit, alle paar Wochen oder einmal im Monat einen Termin zu vereinbaren, damit jemand anderes Ihnen hilft, Ihre Hände sauber, gesund, präsentabel und gut zu halten.

Handpflege für Gärtnerhände: Bonus-Tipps

Wenn Ihre Hände von Beeren oder anderen Früchten befleckt sind, versuchen Sie, die Flecken mit destilliertem weißem Essig oder Zitronensaft zu entfernen.

Wenn Ihre Hände vom Sammeln von Walnüssen befleckt sind, verwenden Sie ein wenig Zahnpasta als sanft abrasiven Handreiniger.

Beliebte Beiträge