Könnte Stormy Daniels' Duft, Wahrheit, ein Hauch von dem sein, was kommen wird?

Könnte Stormy Daniels' Duft, Wahrheit, ein Hauch von dem sein, was kommen wird?

standard-body-content'>

Bei allem, was Donald Trump und Co. vorgeworfen wird, von zwielichtigen Geschäften bis hin zu Absprachen mit Russland, fühlt es sich befriedigend an, dass es einem Pornostar gelungen ist, den ersten Schlag zu liefern.

Wie magst du mich jetzt?! twitterte Stormy Daniels, nachdem Michael Cohen, der ehemalige persönliche Anwalt und Fixer von Präsident Trump, sich Mitte August schuldig bekannt hatte, Daniels 130.000 US-Dollar – auf Trumps Anweisung – gezahlt zu haben, um sie über ihre angebliche sexuelle Beziehung mit dem damaligen Präsidentschaftskandidaten zu schweigen. Daniels wird seitdem sowohl als feministische Ikone als auch als Opportunistin bezeichnet. Ehrlich gesagt kann für beides ein Fall gemacht werden. Sie hat sich trotz des Sturms nationaler Kritik unerschütterlich für ihre gesetzlichen Rechte eingesetzt und gleichzeitig ihren neu gewonnenen Ruhm mit Strip-Club-Auftritten von Make America Horny Again und – ihrem neuesten Projekt – einem charakteristischen Duft namens Truth monetarisiert wurde bei seiner Markteinführung für 65 US-Dollar pro Flasche verkauft. Als ehemaliger Beauty-Redakteur und aktueller Polit-Junkie spüre ich, wie meine Spidey-Sinne kribbeln: Ich muss mit Daniels über ihren Duft sprechen! Ich schreibe ihr auf Instagram eine DM. Ich twittere sie an. Ich lade sie sogar ein, meinem Netzwerk auf LinkedIn beizutreten (ja, sie ist dort, zusammen mit vier anderen gleichen Namens). Grillen.

Schließlich verbinde ich mich über einen Freund mit Daniels Anwalt Michael Avenatti. Zehn Minuten später hat der berühmteste Anwalt Amerikas geantwortet: Obwohl Daniels gerne über ihr neues Parfüm plaudern würde, kann sie es wegen eines anhängigen Rechtsstreits mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten nicht.

Angesichts des Namens könnte man vermuten, dass es für den Mann, der im Oval Office sitzt, ein Eau de Mittelfinger ist – schließlich bestritt er ihre Geschichte der Affäre und weinte Fake News.

Parfüm und anhängige Rechtsstreitigkeiten gehören zusammen wie Erdnussbutter und Ketchup. Aber nichts ist heutzutage so, wie es sein sollte. Tatsächlich stammt der aufregendste neue Duft, Truth, nicht von Estée Lauder oder Giorgio Armani, sondern von It’s The Bomb, einem Unternehmen, das besser für seine wasserdichten Vibratoren und Deep Throat Sprays bekannt ist. Während es sicherlich von vielen als Neuheitsgeschenk angesehen wird, kann Truth tatsächlich Schönheitsgeschichte schreiben, ähnlich wie es die Frau dahinter für die Politik getan hat.

Angesichts des Namens könnte man vermuten, dass es für den Mann, der im Oval Office sitzt, ein Eau de Mittelfinger ist – schließlich bestritt er ihre Geschichte der Affäre und weinte Fake News. Ich erkläre meine Theorie Michael Ninn, dem ehemaligen Chief Operating Officer von It’s The Bomb, der als Designer für Truth tätig war. Der Slogan des Duftes – Embrace your truth – war Daniels’ Idee, sagt er, und symbolisiert Selbstermächtigung, Selbstverwirklichung und Selbstbewusstsein. Obwohl einer der frühen Namen, die herumgeworfen wurden, Hush war und eine Anzeige für den Duft zeigt, dass Daniels einen Finger an ihre Lippen hält, als ob sie Shhh sagen wollte, besteht Ninn darauf, dass es bei dem Duft nicht darum geht, die Lügen des Präsidenten auszurufen. Es geht darum, zu umarmen, wer man ist, egal welchen Kampf man durchmacht, sagt er.

Rachel Herz, Psychologin und Autorin von Der Duft der Sehnsucht , sieht das anders. Es gibt keinen anderen Duft auf diese Art und Weise, sagt Herz. Es ist so offen, direkt politisch, im klaren Gegensatz zu Trump. In nicht allzu ferner Vergangenheit handelten Promi-Düfte nach Bestreben. Ein Spritzer, so der Verkauf, könnte ein bisschen von J.Lo’s Glow, Beyoncé’s Heat oder Lady Gaga’s Fame (alles echte Düfte) vermitteln. Aber der Tornado um Stormys Duft dreht sich nicht so sehr um Leute, die wie Stormy sein wollen, sagt Herz. Es geht vielmehr darum, ihren Kampf gegen Trump zu unterstützen.

Während ich mit Ann Gottlieb, der legendären Parfümeurin hinter CK One und Marc Jacobs Daisy telefoniere, gehe ich davon aus, dass die Demokraten eine Flasche Truth kaufen könnten, ähnlich wie Pro-Choice-Befürworter im Namen von Vizepräsident Mike Pence an Planned Parenthood spenden. Es ist nicht gerade Äpfel für Äpfel, aber Gottlieb kommt, wo ich hingehe. Jeder Kauf für Stormy sei ein Anti-Trump-Dollar, sagt sie. Herz schlägt eine andere Analogie vor: Der Kauf von Wahrheit ist wie das Aufkleben eines Resist-Autoaufklebers auf Ihr Auto.

Außer dass der Duft nicht zu sehen ist. Selbst beim Einatmen aus der Nähe ist es schwierig, wenn nicht unmöglich, eine bestimmte Marke zu erkennen. Das ist das Subversive und Coole daran, sagt David Seth Moltz, Mitinhaber und Parfümeur von D.S. & Durga. Ich denke, Parfüm hat wie jede Kunstform die Fähigkeit, gesellschaftliche Kommentare abzugeben. Im Jahr 2016, als Trump Hillary Clinton eine böse Frau nannte, postete die Duftmarke auf Instagram ein Bild einer Parfümflasche mit der Aufschrift Nasty Woman. Wir haben noch nie mehr Likes für einen Parfüm-Post bekommen, sagt Moltz.

Stillleben-Fotografie, Messgerät, Skala, Metall, Glas, Stillleben, Messing, Geschirr,

Wahrheit von Stormy Daniels

Allie Holloway

Die Popularität des Bildes ist auch ein echter Beweis für eine Studie, die Herz mitverfasst hat und die 2001 in der Zeitschrift Perception veröffentlicht wurde, über die Macht der Sprache auf Düfte. In der Studie bewerteten die Probanden ein Aroma namens Parmesankäse weitaus günstiger, als wenn derselbe Duft mit Vomit gekennzeichnet war. Dito für einen Weihnachtsbaum, der später in Desinfektionsmittelspray umbenannt wurde.

Die Wörter, mit denen wir Düfte beschreiben, haben einen starken Einfluss auf unsere Wahrnehmung, sagt Herz. Was bedeutet, dass es fast egal ist, wie Truth riecht. Die Leute werden es für das kaufen, was es ihrer Meinung nach darstellt. Dennoch müssen Sie sich fragen: Wie riecht es? Nun, es ist weich, warm und ein wenig pudrig, als würde es von einer sonnendurchfluteten Strandhütte an dein Handgelenk wehen. Es ist tröstlicher, als hierher zu kommen. Und das war eine bewusste Entscheidung, sagt Ninn und weist darauf hin, dass es nicht sexuell, sondern sinnlich ist.

Interessant ist auch die Geschlechterneutralität des Duftes. Werbekopie nennt es ein Parfüm/Köln. Das ist Teil einer umfassenderen Entwicklung – der Konversation von Sex und Gender, sagt Kathy Peiss, Professorin für amerikanische Geschichte an der University of Pennsylvania und Autorin von Hope in a Jar: The Making of America’s Beauty Culture . Daniels hat Ninn mitgeteilt, dass sie sich von der Geschichte eines schwulen Mannes bewegt fühlte, der Wahrheit für seinen Liebhaber bestellte, der gerade bei seiner Familie und seinen Kollegen war.

Truth enthält männliche und weibliche Pheromonöle, Bernstein, Hölzer, Wasserpfingstrose, Tuberose und eine nautische Basis, die ihm einen sommerlichen Ozean [Vibe] verleiht, sagt Ninn. Er hoffte, es sauber riechen zu lassen, nach Wäsche und Meeresluft. Es ist erdig. Es gibt eine pudrige Kopfnote aus Lotus und Rosenwasser, die nach dem Duft fast wie ein Babypuder ist. Wie eine Wiedergeburt. Darum geht es – für das einzustehen, wer Sie sind, Ihre eigene Botschaft wiederzubeleben. (Damit wir Daniels' Job nicht vergessen, sagt Moltz, dass aquatische Noten auch ein bisschen nach der Hauptchemikalie im Sperma riechen. Ozonmaterialien haben eine Verbindung zu Körpersekreten, sagt er. Jemand, der von der heißen Sonne hereinkommt, ist verschwitzt.)

Es gibt einen Unterschied zwischen Fantasie und offenem Lügen, und Lügen ist nichts, was ich jemals habe oder tun werde.

Gottlieb findet, dass Truth an Issey Miyake L'Eau d'Issey erinnert, ein schmeichelhafter Vergleich, da dieser OG von Meeresdüften auf unzähligen Best-of-Listen stand und 2011 in die Fragrance Hall of Fame aufgenommen wurde. Die Spitze [von Truth]— durchsetzungsfähig und ausgesprochen feminin – unterscheidet sich sehr von der Trockenheit, sagt sie. Dies könnte eine Geschichte über Stormys üppiges Aussehen sein, die die Person darunter durchaus täuschen könnte.

Allein nach dem Saft zu urteilen, konnte Truth ironischerweise Trumpsters verzaubern. Scentbird, ein Abonnementdienst für Designerdüfte, analysierte Daten zu den Lieblingsduftnoten von 250.000 seiner Abonnenten, um Duftpräferenzen in links- und rechtsgerichteten Bereichen zu bestimmen. Für republikanische Staaten sehen wir ein Gesamtthema von traditionell starken Blumen- oder Moschusdüften. In den demokratischen Staaten sehen wir eine Vorliebe für leichtere, sauberere Noten wie Wasser- und Zitrusfrüchte, sagt Rachel ten Brink, Mitbegründerin und Chief Marketing Officer des Dienstes. Während sie das prominente aquatische Aroma in Truth anerkennt, sind die trockenen Noten ziemlich moschusartig – fast pudrig, nicht zu modern, sagt sie. Da die Duftnoten eher traditionell sind, wird das Duftprofil von Truth mehr Republikaner ansprechen [basierend auf unseren Daten].

Eine Frage bleibt: Wird sich Daniels' Duft mehr verkaufen als Trumps? Für die Uneingeweihten hat der Präsident drei Colognes zu seinem Namen. Sicherlich wird er bald sein und ihres vergleichen und vielleicht sogar über den versagenden Wahrheitsduft twittern. Aber das wäre falsch. Tatsächlich ist Truth das sich am schnellsten entwickelnde Produkt, das It's The Bomb je produziert hat, obwohl das Parfüm zum Zeitpunkt der Drucklegung nicht mehr auf ItsTheBomb.com erhältlich war und niemand - weder Vertreter des Unternehmens noch Daniels' Presseteam - konnte bestätigen, wann oder wo es in Zukunft verkauft werden könnte. Die Wahrheit über die Wahrheit mag unscharf sein, aber ich hoffe, sie markiert den Beginn eines erfolgreichen Imperiums. Ich möchte, dass es Daniels gut geht. Ich bin stolz auf sie. Als eine Frau. Als Mensch. Wie sie in einer Erklärung zu dem Duft erklärte, wissen meine Fans, dass ich zwar eine Fantasie geschaffen habe, die sie genießen können, aber ich immer echt war. Es gibt einen Unterschied zwischen Fantasie und offenem Lügen, und Lügen ist nichts, was ich jemals habe oder tun werde.
Dieser Artikel erschien ursprünglich in der November-Ausgabe 2018 von
SIE.

HOL DIR DIE NEUESTE AUSGABE VON ELLE

Beliebte Beiträge