Geotextilgewebe: Sollte es unter Ihren Fertigern installiert werden?

Was ist Geotextilgewebe und sollte es in Ihrer Fertigerinstallation enthalten sein?

Was ist Geotextilgewebe und sollte es in Ihrer Fertigerinstallation enthalten sein?

Haben Sie Lehmböden oder Schlickböden in Ihrem Garten und sind besorgt über die Langzeitbeständigkeit Ihrer neuen Pflastersteinterrasse oder Auffahrt. Für diese Herausforderung gibt es eine einfache Lösung. Installieren Geotextilgewebe oder was allgemein bekannt ist als Filtergewebe .

Filtergewebe dient dazu, das Grundmaterial von den darunter liegenden Böden zu trennen. Südkalifornische Böden üblicherweise basieren sie auf Ton oder Schlick. Im Laufe der Zeit und insbesondere während des Regens könnten sich die einheimischen Böden schließlich mit dem verdichteten Grundmaterial der Klasse II vermischen und schließlich das Bodenmaterial schwächen Pflastersystem .

Die verdichtete Basis ist wirklich der Beginn des Verriegelungsprozesses Ihrer Installation. Die Basis besteht aus 3/4 Zoll scharfem eckigem Stein bis hinunter zum Bodenbeton. Sobald Ihre Basis nass und verdichtet ist, bildet sie die Grundlage für den Bau Ihrer Pflastersteine. Sogar der Estrichsand ist unterschiedlich groß, so dass auch ein ineinandergreifender Effekt entsteht. Die Standard-Demo entfernt die ausgedehnten Böden, aber im Laufe der Zeit mit möglicherweise Regenstürmen oder übermäßiger Bewässerung Ihres Gartens kann Ton wandern und sich mit Ihrer Basis vermischen.

Die Installation des Geostoffes verhindert dies und trägt zur langfristigen Haltbarkeit Ihres Pflastersteinprojekts bei. Der Stoff wird auf die natürlichen Böden gelegt, und Ihre Basis wird dann auf den Stoff gelegt, wodurch eine Barriere entsteht, die das Ablösen von Wasser ermöglicht und verhindert, dass der Boden um ihn herum in die Basis eindringt.

Wenn Sie keine Böden oder Schlick auf Tonbasis haben, ist dies keine Herausforderung für Sie. Für eine minimale Investition ist Filtergewebe eine großartige Ergänzung für Ihr Projekt.

Beliebte Beiträge